zur AREF-Startseite
Bibelflash
Sprüche 3, 7-8
gesendet am 29.10.2006 von Heiko Müller
 

Diesen Beitrag anhören
(mp3, 706 KB)

Weisheiten. Wer ist heute noch weise?

Das waren früher meine Großeltern vielleicht, als sie noch gelebt haben. Jedenfalls habe ich das immer gedacht. Weisheit hat irgendwie etwas mit Lebenserfahrung zu tun. Bis man die hat, das dauert. Vielleicht ja oft ein bisschen zu lange. Und dann passiert es, dass wir gerade gelernte Dinge und Erfahrungen mit der Weisheit verwechseln.

Ich kann etwas, und das muss jetzt raus. Dann erzählen wir Dinge weiter, die uns faszinieren, aber die wir noch gar nicht verstanden haben. Hoffentlich hinterfragt das niemand in diesem Moment.

Dann fahren wir tollkühn mit dem Auto durch die Gegend, weil wir gerade die Fahrprüfung mit Bravour abgelegt haben. Der Graben wartet geduldig, aber bis dahin sind wir Helden. Da müssen wir uns darstellen und vor der Kamera positionieren. In Siegerpose mit Trophäe, da tut es auch mal ein Totenschädel aus einem Grab in Afghanistan - alles im Bild festhalten, ganz wichtig für die Anklage nachher. Nur gut, dass er nicht auch noch selbst erlegt ist, der Schädel. Das Andere ist schon Schande genug.

"Bilde dir nichts auf deine Weisheit ein,
sondern fürchte den Herrn und meide das Böse.
Das macht dein Leben gesund, und du bekommst neue Kraft".

Sprüche 3, 7-8

Das steht im 3. Kapitel in den Sprüchen der Bibel und ist gerade einmal wieder so aktuell wie nie.

Heiko Müller

mehr bei uns über:
Sprichwörter der Bibel

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com