zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 36 / 2017

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Elektrifizierung

Vor 135 Jahren: Thomas Alva Edison eröffnet sein 1. öffentliches Elektrizitätswerk

Das Pearl-Street-Kraftwerk im New Yorker von Thomas Alva Edison, das 1882 den Betrieb aufnahm
Das Pearl-Street-Kraftwerk von Thomas Alva Edison in Manhattan / New York. 1882 nahm es den Betrieb auf, 1895 wurde es stillgelegt Quelle: wikipedia.de, public domain

04.09.1882: Im New Yorker Stadtteil Manhattan nimmt Thomas Alva Edison sein erstes Elektrizitätswerk in Betrieb. Vier mit Kohle befeuerte Dampfmaschinen treiben je einen Gleichstromgenerator an und produzieren 90 Kilowatt elektrische Leistung. Unterirdisch verlegte Kupferkabel transportieren den erzeugten Strom zu den Reichen und bringen bis zu 1.000 von Edison patentierte Kohlefadenlampen zum Leuchten.

Edison wittert mit der Ablösung der Gaslampe das große Geschäft. Doch seine Generatoren erzeugen nur 110 Volt Gleichspannung. Damit von den 110 V wenigstens 100 V beim Verbraucher ankommen, kann er damit nur ein paar hundert Meter überbrücken und braucht für jeden Häuserblock ein eigenes Kraftwerk.

Vier Jahre später zeigt die Fa. Westinghouse mit Erfindungen von Nikola Tesla, dass Wechselstromtechnik wesentlich wirtschaftlicher ist. Da sie die von einem Wasserkraftwerk erzeugte elektrische Energie auf eine hohe Spannung transformiert, kommt sie mit viel dünneren Kupferkabeln aus und kann wesentlich größere Entfernungen überbrücken.

Doch Thomas Alva Edison favorisiert weiterhin die Gleichstromtechnik und startet Propagandafeldzüge gegen die Wechselstromtechnik: Auf grausame Tierquälereien folgt sein perfidester Schachzug: Am 06.08.1890 zeigt er mit der ersten Hinrichtung eines Menschen auf dem elektrischen Stuhl, wie gefährlich Wechselspannung ist.

Edisons öffentlichen Tierexperimente mit Wechselstrom
In Editions Labor in New Jersey werden Tiere auf eine Metallplatte gestellt, die mit einem Wechselstromgenerator der Fa. Westinghouse verbunden ist. Öffentlich werden so Katzen und Hunde getötet - später auch Kälber und Pferde. Foto: Screenshot der TV-Dokumentation "Mission X - Der Stromkrieg am 31.08.2014 auf Phoenix

* * *

Über 100 Jahre lang war die Versorgung mit elektrischer Energie Routine. Doch seitdem die Bundesregierung 2011 quasi über Nacht den Ausstieg aus der Kernenergie bis 2022 beschlossen hat, aber gleichzeitig die CO2-Emission sinken soll, kommen die Stromnetze an ihre Grenzen. Und wenn es gelingt, ist die Frage: Zu welchem Preis?

Um die von Windrädern im Norden erzeugte elektrische Energie nach Süddeutschland zu transportieren, müssten wir zurück zu Edisons Gleichstromtechnik - allerdings in neuer Form mit Spannungen bis zu 800.000 Volt (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung, kurz HGÜ).

Überlebt haben in den USA nur Edisons damals technisch unterlegene Firma General Electric (GE) und eine niedrige Netzspannung. Gemeinsam mit Edisons „Stromkrieg“ ist, dass unsere heutige Auseinandersetzung wieder nicht mit harten Fakten, sondern mit Emotionen geführt wird. Und das macht die Sache so verdächtig.

Heiko Müller und Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Erfindungen aus der Zeit:
1871 : Gründung des Deutschen Reichs
1876 : Schlacht am Little Bighorn
1878 : Bismarck verhindert einen Weltkrieg
1882 : Edison eröffnet sein 1. Elektrizitätswerk
1887 : Emil Berliner erfindet die Schallplatte
1888 : 1. Fernfahrt mit einem Auto
1890 : Bismarcks Rücktritt als Reichskanzler
1890 : Tod des Malers Vincent van Gogh (37)
1894 : Neubegründung der Olympischen Spiele
1897 : 1. Herstellung von Aspirin (im Labor)
1861 : Erste elektrische Tonübertragung
1875 : Meter wird internationales Längenmaß
1876 : Alexander G. Bell lässt sich das Telefon patentieren
1882 : Edison eröffnet sein 1. Elektrizitätswerk
1885 : Entdeckung der Röntgenstrahlung
1887 : Erfindung der Schallplatte
1888 : 1. Fernfahrt mit einem Auto
1895 : Entdeckung der radioaktiven Strahlung
1895 : Erstes Wasserkraftwerk produziert Wechselstrom
1897 : 1. Herstellung von Aspirin (im Labor)
Radioversion dieses Kalenderblatts anhören
Dies Kalenderblatt anhören
2:21 s, mp3, 64kbit/s, 1.124 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum