zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 31 / 2017

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Santa Maria 

Dominium terrae *)

Vor 525 Jahren: Christoph Kolumbus sucht Seeweg nach Ostindien und "entdeckt Amerika"

Routen der Reisen von Christoph Kolumbus ab 1492, Karte
Die vier Reisen von Christoph Columbus über den Atlantik. Seine 1. Reise 1492 (in rot) in die Karibik. Am 12. Oktober 1492 erreichten die Schiffe die Neue Welt. Kolumbus ging auf einer Insel der Bahamas an Land. Auf der Weiterfahrt entdeckte er auch Hispaniola, die zweitgrößte Insel der Antillen (heute Haiti und Dominikanische Republik) und Kuba. Quelle:www.fiks.de

03.08.1492: Im Auftrag der spanischen Krone sticht Christoph Kolumbus mit dem Flaggschiff Santa Maria und zwei kleineren Schiffen (Niña u. Pinta) nach Westen in See, um einen Seeweg nach Ostasien zu finden. Der Mannschaft wird die Entdeckungsreise zunehmend unheimlicher.

Erst nach über zwei Monaten, am 12.10.1492, kommt Land ist Sicht: Es ist eine karibische Insel. Von den Einheimischen werden sie freundlich empfangen. Auf der Weiterfahrt gerät Kolumbus mit der Santa Maria am 25. Dezember in Untiefen. Einen Teil der Mannschaft muss er zurücklassen und lässt aus Wrackteilen die erste spanische Festung in der neuen Welt bauen. Mit den verbliebenen zwei Schiffen kehrt Kolumbus im März 1493 nach Spanien zurück und wird begeistert gefeiert.

* * *

 

 

Santa Maria
Motorgetriebener Nachbau der Santa Maria vor Madeira
Foto von Adrian Michael unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung bei wikipedia.de

Obwohl Wikinger 500 Jahre früher amerikanischen Boden betraten, gilt Christoph Kolumbus für viele bis heute als Entdecker eines neuen Kontinents. Er selbst glaubte bis zu seinem Tode, einen Seeweg nach "Hinterindien" entdeckt zu haben. Kolumbus' eigentliche Leistung war der Beweis, dass man den Atlantik in beide Richtungen mit Windkraft überqueren kann.

Was an "Mission", Ausbeutung und Vernichtung der Ureinwohner folgte, war eines der verheerendsten Missverständnisse der Christenheit. Die moralische Rechtfertigung leitete man sich aus dem Schöpfungsbericht der Bibel ab, in dem Gott zu den ersten Menschen sagt: "Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan." Die zweite Satzhälfte hat man offensichtlich "übersehen": Darin heißt es, herrschen solle der Mensch "über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht" (1. Mose 1, 28). Eine Unterdrückung oder gar Versklavung von Menschen kann ich daraus nicht ableiten.

Uwe Schütz

Quelle: wikipedia.de

*) "Dominium terrae" ist der theologische Fachbegriff für den Auftrag Gottes im ersten Buch der Bibel, sich die Erde untertan zu machen, lateinisch für "Herrschaft über die Erde" mehr bei uns

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Entdeckungen:  
1415 : Jan Hus wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt
1452 : Geburt von Leonardo da Vinci
1468 : Tod von Johannes Gutenberg
1483 : Geburt von Martin Luther
1492 : Christoph Kolumbus sucht Seeweg nach Ostindien
1503 : Geburtstag von Nostradamus
1509 : Geburt von Johannes Calvin
1901 : Entdeckung der Blutgruppen
1947 : Sensationelle Entdeckung am Toten Meer
1969 : 1. Mensch auf dem Mond
1976 : Erste weiche Landung auf dem Mars
1978 : Reinhold Messner ohne Sauerstoffgerät am höchsten Berg der Erde
1991 : Nürnberger entdecken archäologische Sensation, den Ötzi
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:59 s, mp3, 64 kbit/s, 941 KB

Schlaglichter auf US-Geschichte

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum