AREF-Startseite

AREF-News

Pakistan: Schwestern eines Missionshospitals ermordet

Bei einem Angriff auf eine Krankenhauskapelle in Taxila/Pakistan sind am Freitag, 09.08.02, drei Krankenschwestern ums Leben gekommen, weitere achtundzwanzig Menschen wurden schwer verletzt. Das teilte der Koordinator der pakistanischen Menschenrechtsorganisation CLAAS, Joseph Francis, dem internationalen katholischen Hilfswerk „Kirche in Not / Ostpriesterhilfe“ in München mit. Den Angaben zufolge verließen die Schwestern das Missionshospital, als unbekannte Angreifer Sprengsätze warfen. Eine der Frauen sei auf der Stelle tot gewesen, die beiden anderen kurz darauf gestorben. Wie „Kirche in Not“ weiter mitteilte, sei bei dem Anschlag auch einer der Attentäter ums Leben gekommen. Die Motive der Täter seien noch unklar.

Der Vorfall ereignete sich nur vier Tage nach dem Angriff auf eine christliche Missionsschule in dem nordpakistanischen Touristenort Murree, als sechs Menschen von unbekannten Tätern erschossen wurden. Im März war schon einmal, in Islamabad, eine Kirche Ziel eines Überfalls gewesen. Bei dem von islamischen Fundamentalisten verübten Anschlag mit Handgranaten starben damals fünf Menschen.

Quelle: Kirche in Not / Ostpriesterhilfe Deutschland e.V.
09.08.02

Uwe Schütz, AREF


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum