zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 35 / 2022

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

„Nächstes Jahr in Jerusalem“

Vor 125 Jahren: In Basel findet der 1. Zionistische Weltkongress statt

1. Zionistenkongress 1897 im Stadtcasino in Basel
1. Zionistenkongress 1897 im Stadtcasino in Basel
Foto: National Photo Collection of Israel, copyright has expired
Buch "Der Judenstaat - Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage von Theodor Herzl, Erstausgabe vom 14. Februar 1896
Buch „Der Judenstaat - Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage“
von Theodor Herzl, Erstausgabe vom 14. Februar 1896
15.09.2020: Unterzeichnung des Abraham-Abkommens vor der internationalen Presse und vor dem Weißen Haus in Washington
15.09.2020: Unterzeichnung des Abraham-Abkommens vor der internationalen Presse und vor dem Weißen Haus in Washington. v. links: Dr. Abdullatif bin Rashid Al-Zayani - Außenminister von Bahrain, Benjamin Netanyahu - Premierminister von Israel, Donald J. Trump - US-Präsident, Abdullah bin Zayed Al Nahyanisigns - Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate Foto: PM of Israel auf Twitter

29.08.1897: Im Stadtcasino Basel beginnt der 1. Zionistische Weltkongress. 196 festlich gekleidete Delegierte von jüdischen Vereinen sind gekommen. Der Schriftsteller und Publizist Theodor Herzl betritt das Podest und verkündet: „Wir wollen den Grundstein legen zu dem Haus, das dereinst die jüdische Nation beherbergen soll.“

Die Kongressteilnehmer beschließen mit dem Baseler Programm, auf dem Land ihrer Vorväter einen Nationalstaat aufzubauen. Theodor Herzl, der ein Jahr zuvor sein Buch „Der Judenstaat“ veröffentlicht hatte, wählen sie zu ihrem Präsidenten.

* * *

Es war die erste allgemeine Versammlung von Juden seit ihrer Vertreibung und der Zerstörung des Tempels in Jerusalem durch die Römer im Jahr 70 nach Christus. Viele Juden haben die Hoffnung auf Rückkehr nicht aufgegeben. In Erwartung einer neuen Zeit sprachen sie jedes Jahr zum Passah-Fest: „Schalom - nächstes Jahr in Jerusalem“.

Die zionistische Bewegung war eine Antwort auf den Antisemitismus, der sich Ende des 19. Jahrhunderts in Europa verbreitete. Um den richtigen Weg zum Staat Israel wurde unter den Juden gestritten: Viele Juden lehnten die Zionistische Bewegung ab. Orthodoxe Juden waren der Überzeugung, erst wenn der Messias (wieder-)komme, dürfe der jüdische Staat – nicht durch menschliche Diplomatie, sondern durch göttliche Fügung entstehen. Das „gelobte Land“ war damals Teil des Osmanischen Reiches. Es gab also keine Aussicht auf einen jüdischen Staat. Deshalb gingen viele jüdische Familien einen anderen Weg und kauften Land von arabischen Großgrundbesitzern.

Doch nach zwei Weltkriegen und 51 Jahre nach dem 1. Zionistischen Weltkongress erfüllte sich der Traum vom jüdischen Staat Israel (1948). Obwohl von Feinden umgeben, flüchteten Millionen Juden nach Israel.

Heute geben immer mehr arabische Staaten ihre antizionistische Haltung auf und pflegen diplomatische und wirtschaftliche Beziehungen zu Israel (z.B. Abraham-Abkommen rechts im Bild). Ein Moderator des arabischen TV-Senders „Al-Dschasira“ (Faisal al-Qassem) verbreitete 2020 über Twitter, wer ‚zionistisch‘ als Schimpfwort verwende, müsse sich mehr damit befassen, denn der Zionismus sei das erfolgreichste Projekt des 20. und des 21. Jahrhunderts.

Autor: Uwe Schütz
Sprecher: Heiko Müller

Der Kalenderblatt-Autor auf Twitter Der Kalenderblatt-Autor auf Twitter

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Israel:  
1892 : Geburt von Corrie ten Boom
1894 : Neubegründung der Olympischen Spiele
1894 : Geburt von Maximilian Kolbe
1895 : Entdeckung der Röntgenstrahlen
1897 : 1. Herstellung von Aspirin (im Labor)
1897 : 1. Zionistischer Weltkongress
1898 : Geburt von Berthold Brecht
1900 : Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) tritt in Kraft
1900 : Gründung des Deutscher Fußballbunds (DFB)
1901 : Entdeckung der Blutgruppen
1901 : Gründung der US-Firma Monsanto
173 : Das jüdische Volk verliert das letzte Stück Boden
1897 : 1. Zionistischer Weltkongress
1929 : Massaker in Hebron

1947 : Exodus startet ins britische Mandatsgebiet Palästina
1947 : UNO beschließt Teilung Palästinas
1948 : Gründung des Staates Israel
1948 - 1949 : 1. arabisch-israelischer Krieg
1967 : Sechstagekrieg
1973 : Jom-Kippur-Krieg
1979 / 1981 : Friedensvertrag mit Ägypten / Ermordung des Staatspräsidenten
1990 : 22 Tote bei Unruhen auf dem Tempelberg in Jerusalem
1994 : Autonomie-Abkommen zwischen Israel und PLO

1995 : Attentat auf Ministerpräsident Rabin
2002 : Operation Arche Noah - Israelis kapern Frachter mit Waffen
2005 : Abzug der Israelis aus dem Gazastreifen
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
2:23 s, mp3, 64 kbit/s, 1.134 KB

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum