zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 01 / 2022

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Operation Arche Noah *)

Vor 20 Jahren: Israelische Marine kapert Frachter mit geschmuggelten Waffen

Frachter „Karine A“ im Hafen von Eilat. Das Schiff wurde am 31.08.2001 von einem Palästinenser im Libanon gekauft und von „Rim K“ in „Karine A“ umbenannt. Im Lloyd’s Register wurde als Schiffseigner jedoch ein im Jemen lebender Iraker eingetragen. Nach Austausch der Schiffsbesatzung gegen ein palästinensisches Kommando im Sudan wird es im Persischen Golf mit schweren Waffen, Munition und Sprengstoff im Wert von 15 Mio. US-$ beladen, die die Palästinensische Autonomiebehörde gemäß Osloer Verträgen nicht besitzen durfte.

Die Waffenladung der Karine A bei der Präsentation im Hafen von Eilat: u.a. Boden-Boden-Raketen, Granatwerfer und Mörsergranaten, Panzerabwehr-Raketen, AK-47-Sturmgewehre, Sprengstoff und Munition. Foto: US Congress image, public domain

15.09.2020: Unterzeichnung des Abraham-Abkommens vor der internationalen Presse und vor dem Weißen Haus in Washington. v. links: Dr. Abdullatif bin Rashid Al-Zayani - Außenminister von Bahrain, Benjamin Netanyahu - Premierminister von Israel, Donald J. Trump - US-Präsident, Abdullah bin Zayed Al Nahyanisigns - Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate Foto: PM of Israel auf Twitter

03.01.2002: Um 4.45 Uhr greift die israelische Marine mit Kampfhubschraubern und Patrouillenbooten im Roten Meer den Richtung Suezkanal fahrenden Frachter „Karine A“ an. Ohne dass ein einziger Schuss fällt, bringt sie das unter der Flagge von Tonga fahrende Schiff innerhalb von acht Minuten in ihre Gewalt. Im israelischen Hafen von Eilat stellt sie über 50 t Waffen und Sprengstoff sicher.

* * *

Die Waffen sollten für die 2. Intifada in den Gazastreifen geschmuggelt werden, nachdem die von US-Präsident Bill Clinton vermittelten Friedensgespräche (Camp David II) gescheitert waren.

Die meisten arabischen Regierungen bezeichneten die Aktion als von Israel erfunden und inszeniert. Doch die „Karine A“ war das dritte illegale Waffenschiff innerhalb eines Jahres, das Israel kaperte. Für Israel war es der Beweis, dass Palästinenser-Präsident Jassir Arafat seine Friedensbemühungen nur vortäuschte und den bewaffneten Kampf gegen Israel auch durch Terrorakte förderte.

Was den US-Präsidenten Bill Clinton, George W. Bush und Barack Obama nicht gelang, fädelte dann der US-Präsident ein, dem man es wohl am wenigsten zugetraut hatte: Donald Trump vermittelte 2020 das sogenannte Abraham-Abkommen, mit dem zunächst die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain und dann auch Marokko und der Sudan normale Beziehungen mit Israel aufnahmen. Die Palästinenserführung sprach von Verrat.

Nachdem US-Präsident Joe Biden die Politik nicht weiterverfolgt, kann Israel jetzt zeigen, dass eine Aussöhnung für arabische Staaten auch ohne us-amerikanische Hilfe mehr Vorteile als Nachteile bringt.

Und gläubige Juden wissen, dass das Land nicht ihnen gehört, sondern Gott. Und er gibt oder überlässt es, wem er will (3. Mose 25, 23). Israel hat das im Laufe der Jahrtausende immer wieder auf unsagbar leidvolle Weise erfahren, dass es das Land verlor, wenn es sich von Gott abgewandt hat. In der hebräischen Bibel lässt Gott z.B. durch den Propheten Jesaja sagen: „Doch wer auf mich traut, wird das Land erben und meinen heiligen Berg besitzen.“ (Jesaja 57, 13b)

Autor: Uwe Schütz
Sprecher: Heiko Müller
Der Kalenderblatt-Autor auf Twitter Der Kalenderblatt-Autor auf Twitter

*) Die Aufbringung des Schiffs durch die israelischen Streitkräfte wurde als "Operation Arche Noah" bezeichnet. Mit dem Erfolg der Aktion rechtfertigt Israel, weiterhin Schiffe auch in internationalen Gewässern zu stoppen.

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über den Nahostkonflikt:  

2001 : BSE-Krise in Deutschland
2001 : Veröffentlichung der 1. PISA-Studie
2001 : Herr der Ringe startet in den Kinos

2002 : Amoklauf in Erfurt
2002 : BGH-Skandal-Urteil 2002: Geburt als Schadensfall entschieden
2002 : Israelische Marine kapert Frachter mit 30 t geschmuggelten Waffen
2003 : US-Raumfähre Columbia verglüht bei der Rückkehr zur Erde
2003 : Bundeskanzler Gerhard Schröder verkündet die Agenda 2010
2003 : Politik- und Medienskandal um MdB Martin Hohmann

1947 : UN-Teilungsplan für Palästina
1948 : Gründung des Staates Israel
1948 - 1949: 1. arabisch-israelischer Krieg
1967 : Sechs-Tage-Krieg
1973 : Willy Brandt besucht als erster Bundeskanzler Israel
1973 : Jom-Kippur-Krieg
1981 : Friedensvertrag Israel - Ägypten
1987 : Mulimbrüder gründen die Hamas
1994 : Autonomie-Abkommen zwischen Israel und PLO
2002 : Operation Arche Noah - Israelis kapern Frachter mit Waffen
2005 : Abzug der Israelis aus dem Gazastreifen
2006 : 2. Libanonkrieg

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
2:13 s, mp3, 64 kbit/s, 1.058 KB

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum