zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 46 / 2020

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Röntgenaufnahme einer Hand 1896 von Conrad Röntgen. 

Durchblick

Vor 125 Jahren : Entdeckung der Röntgenstrahlen

Das Laboratorium von Wilhelm Conrad Röntgen 1895 im ehemaligen Physikalischen Institut der Universität Würzburg, wo er die X-Strahlen entdeckte
Das Laboratorium von Wilhelm Conrad Röntgen 1895 im ehemaligen Physikalischen Institut der Universität Würzburg, wo er die X-Strahlen entdeckte
Röntgenaufnahme am 23.01.1896: : Albert Köllikers Hand (mit Ring), aufgenommen von Conrad Röntgen.
Röntgenaufnahme am 23.01.1896 von Albert Köllikers Hand (mit Ring), aufgenommen von Conrad Röntgen. Prof. Dr. Wilhelm Conrad Röntgen
* 27. März 1845 in Lennep, heute Stadtteil von Remscheid; † 10. Februar 1923 in München

08.11.1895: An der Uni Würzburg experimentiert der Physikprofessor Dr. Wilhelm Conrad Röntgen mit Hochspannung und einer luftleeren Glasröhre. Am Abend beobachtet er, dass ein fluoreszierender Papierstreifen im dunklen Raum leuchtet, obwohl er die Glasröhre mit schwarzer Pappe verhüllt hat.

Röntgen entdeckt, dass die Strahlen mühelos Festkörper durchdringen - so wie Lichtstrahlen durch Glas. Er nennt die neuen Strahlen "X-Strahlen".

In einem weiteren Versuch schickt er diese "X-Strahlen" durch seine Hand auf eine Fotoplatte. So entsteht die erste "Röntgenaufnahme". Röntgen stellt fest, dass seine X-Strahlen unterschiedlich absorbiert werden: Substanzen mit hoher Dichte, z.B. Metalle, schlucken die Strahlen stärker.

* * *

Obwohl nicht ganz ungefährlich, sind die nach Wilhelm Conrad Röntgen benannten Strahlen aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Am bedeutendsten für uns alle ist die Entdeckung der Röntgenstrahlung für die medizinische Diagnostik.

Obwohl ihm von in- und ausländischen Firmen viel Geld geboten wurde, erklärte Wilhelm Conrad Röntgen, dass seine Erfindungen und Entdeckungen nicht durch Patente, Lizenzverträge und dergleichen einzelnen Unternehmungen vorbehalten bleiben sollen, sondern der Allgemeinheit gehören. Und so fand der "Röntgen"-Apparat schnellere Verbreitung.

Diese Hingabe brauchen wir auch heute - in Beruf, Gemeinde, Schule und Familie.

Uwe Schütz


mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Erfindungen und Entdeckungen:  

1890 : Rücktritt des 1. Reichskanzlers Otto von Bismarck
1890 : Tod des Malers Vincent van Gogh (37)
1892 : Geburt von Corrie ten Boom
1894 : Neubegründung der Olympischen Spiele
1894 : Geburt von Maximilian Kolbe
1895 : Entdeckung der Röntgenstrahlen
1900 : Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) tritt in Kraft
1900 : Gründung des Deutschen Fußballbunds
1900 : Tod von Friedrich Nietzsche
1901 : Entdeckung der Blutgruppen

1687 : Gesetze über Bewegung u. Schwerkraft von Newton
1861 : Philipp Reis erfindet die elektrische Tonübertragung
1876 : Patentanmeldung für Telefon
1884 : Erfindung des Rollfilms
1888 : 1. Fernfahrt mit einem Auto
1895 : Entdeckung der Röntgenstrahlen
1897 : 1. Herstellung von Aspirin (im Labor)
1887 : Erfindung der Schallplatte
1895 : Marie Curie beginnt mit der Untersuchung radioaktiver Strahlung
1895 : 1. Wasserkraftwerk von Nikola Tesla erzeugt Wechselstrom
1897 : Ferdinand Braun erfindet die Bildröhre
1938 : Erfindung der Kunstfaser

sonstige Entdeckungen und Erfindungen

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:29 s, mp3, 64 kbit/s, 706 KB

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum