zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 27 / 2019

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

„Einordnung“

Vor 5 Jahren: Die manipulierten ZDF-Rankingshows „Deutschlands Beste!“

02.07.2014: ZDF-Ranking-Show „Deutschlands Beste!“ mit Johannes B. Kerner
02.07.2014: ZDF-Ranking-Show „Deutschlands Beste!“ mit (von links): Michael „Bully“ Herbig, Maria Höfl-Riesch, Claus Kleber, Franz Beckenbauer, Günther Jauch und Moderator Johannes B. Kerner
Foto: Screenshot von Youtube / AREF

02.07.2014: Um 20.15 Uhr startet im ZDF die Ranking-Show „Deutschlands Beste!“. Johannes B. Kerner präsentiert die Top-50-Männer Deutschlands – vier von ihnen hat er als Gäste im Studio. Es sind: Franz Beckenbauer, Bully Herbig, Günther Jauch und Claus Kleber.

Am Tag darauf präsentiert das ZDF die Top-50-Frauen Deutschlands.

* * *

Über die Programmzeitschrift „Hör Zu“, im TV-Programm und im Webauftritt des ZDF hatte Johannes B. Kerner damit geworben: „Wer gewinnt, bestimmen Sie.“ Kurz nach der Ausstrahlung von „Deutschlands Beste!“ fand der Medienjournalist Stefan Niggemeier heraus, dass die Reihenfolge der Platzierungen in beiden Sendungen vom ZDF manipuliert wurde.

Auf Anfrage hatte es vom ZDF zunächst geheißen, die Redaktion habe „methodisch unsauber“ gearbeitet. Es sei lediglich eine zweite Forsa-Umfrage zum Ranking der jeweils „besten“ 50 herangezogen worden (und ZDF-Online- und das Hörzu-Voting seien nicht berücksichtigt worden, so ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs). Doch am Ende musste das ZDF einräumen, dass die „angefragten Gäste der Show einen attraktiveren Rangplatz“ bekamen.

Außerdem wurde bekannt, dass bereits 2007 in der Sendung „Unsere Besten – Musikstars aller Zeiten“ mit Wissen des damaligen Programmdirektors Thomas Bellut manipuliert wurde. (Die Band Böhse Onkelz wurde heimlich von Platz 1 auf Platz 25 herabgestuft). Doch Thomas Bellut, 2014 inzwischen ZDF-Intendant, zeigte sich nach Bekanntwerden zuversichtlich, dass sein Sender über den „Ranking-Skandal“ hinwegkommen werde: „Das kriegen wir schon hin.“ Er vertraute offenbar auf das kurze Gedächtnis seiner Zuschauer.

Doch bei mir hat die Glaubwürdigkeit des ZDF bleibenden Schaden genommen: So habe ich mir auch die ZDF-heute-Nachrichten noch kritischer angeschaut und musste feststellen: Die Nachrichten kommen immer emotionalisierter daher und liefern die Bewertung gleich mit. Das ZDF spricht von „Einordnen“. Dabei bedient man sich auch des sogenannten „Framing“. Hierbei werden die Zuschauer über Begriffe beeinflusst, ohne dass sie es merken. Wer z.B. statt „Kernenergie“ den Begriff „Atomkraft“ verwendet, sagt wegen der sprachlichen Nähe zu „Atombombe“, für wie gefährlich er Kernenergie hält. Eine eigene Meinungsbildung ist da immer schwerer möglich.

Und so komme ich zu dem Schluss: Mit dem Zweiten sieht man nicht besser!

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr hei uns über das ZDF:  
2008 : Ben X startet in den deutschen Kinos
2008 : Pogrom gegen Christen in Indien
2009 : Buskampagene für ein Leben ohne Gott
2011 : Terroranschläge in Oslo
2014 : Weltklimarat (IPCC) stellt Klimawandel-Bericht vor
2014 : Manipulierte Rankingshow „Deutschlands Beste!“ im ZDF

1961 : Gründung des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF)
2007 : Johannes B. Kerner wirft Eva Herman aus seiner Talk-Sendung im ZDF

2014 : Manipulierte Rankingshow „Deutschlands Beste!“ im ZDF

Hintergrundinfos zu diesen Manupulationen im ZDF

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
2:20 s, mp3, 64 kbit/s, 1.108 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum