zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 22 / 2019

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Werbung gegen Gott

Vor 10 Jahren: Buskampagne - Atheisten werben für Leben ohne Gott

Buskampagnen-Tourenplan30.05.2009: In Berlin startet ein roter Doppeldeckerbus zu einer dreiwöchigen Werbeaktion. Er trägt die Aufschrift „Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) keinen Gott. Erfülltes Leben braucht keinen Glauben!“

In 24 deutschen Städten finden Informationsveranstaltungen zu einer nicht-religiösen Weltsicht statt. Nach 20 Tagen Bustour durch Deutschland ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz: „Säkulare Menschen hätten genug davon, ständig übersehen oder missachtet zu werden" ... „Mit der Aktion sei es gelungen, ein positives Bild vom Unglauben zu vermitteln."

* * *

Begleitet wurde die atheistische Aktion von einem weißen Reisebus, den das Missionswerk „Campus für Christus“ gechartert hatte. Er trug die Aufschrift „Und wenn es ihn doch gibt ... Gottkennen.de“.

„Man wolle die Buskampagne im fairen aber kritischen Dialog begleiten", so das Missionswerk. Die im Doppeldeckerbus Mitreisenden waren von der Gegenaktion bald genervt.

30.05.2009: Gottlos-glücklich-Bus (links) und Gottkennen-Bus vor dem Brandenburger Tor in Berlin
30.05.2009: Gottlos-glücklich-Bus (links) und Gottkennen-Bus vor dem Brandenburger Tor in Berlin Foto: Campus-für-Christus-Pressefoto

So eine ganz andere Gegenaktion gab es in München: Die Süddeutsche Zeitung berichtete, bei einem Halt habe hinter dem Doppeldeckerbus ein Campingbus eingeparkt mit der Aufschrift „Lies die Bibel!“. Die Insassen hatten Putzeimer und Lappen dabei, säuberten den Doppeldeckerbus der Gottlosen und servierten den genervten Mitreisenden Kaffee und Kuchen. Gegenüber der Presse zeigten sie sich vom Besuch der atheistischen Buskampagne begeistert: „Man hat viel zu selten die Gelegenheit, mit Andersdenkenden über den Glauben ins Gespräch zu kommen.“

Beim Lesen fielen mir die Fragen ein, die Jesus damals seinen Jüngern stellte: „Wenn ihr nur zu euren Brüdern freundlich seid, was tut ihr Besonderes? Tun nicht dasselbe auch die Heiden?“ Und er forderte sie auf: „Liebt eure Feinde; tut wohl denen, die euch hassen.“ (Lukas 6, Vers 27 nach Luther 2017)

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr hei uns zum Thema:  
2007 : Erste Veröffentlichung über die Enthüllungsplattform "WikiLeaks"
2007 : Johannes B. Kerner wirft Eva Herman aus seiner Talk-Sendung im ZDF
2008 : Ben X startet in den deutschen Kinos
2008 : Pogrom gegen Christen in Indien
2009 : Buskampagne wirbt für Leben ohne Gott
2011 : Terroranschläge in Oslo
2014 : Weltklimarat (IPCC) stellt Klimawandel-Bericht vor

2009: Veranstalter der atheistischen Buskampagne ziehen eine positive Bilanz

2007: Impulsgeber für die Buskampagne in England war der Biologe und Autor Richard Dawkins (Buch: Der Gotteswahn)

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:55 s, mp3, 64 kbit/s, 909 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum