zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 25 / 2001

Eine Kalenderwoche weiter
 

Segen oder Fluch ?

Vor 40 Jahren der erste "Atom-Strom"

Kahl/Main, 17. Juni 1961 - Das erste deutsche Kerrnkraftwerk speist Strom in das Netz der RWE - Strom ohne Rauch, ohne CO2 , ohne Ozonloch.

Im Gegensatz zur militärischen Nutzung der Kernenergie nahm 1961 kaum jemand Anstoß an der zivilen Nutzung. "Das Kahler Ei", so nannte die Bevölkerung die 45 m hohe Betonkuppel eher liebevoll, leistete 15 Megawatt.

Damit wurde die Bundesrepublik nach den USA, der UdSSR, Großbritannien und Frankreich das 5. Land der Welt, das über ein ans Netz gegangenes Kernkraftwerk verfügt.

Erst 10 Jahre später begann man, Kernkraftwerke in Frage zu stellen. Der Unfall im Atommeiler in Harrisburg (1979) und der GAU von Tschernobyl (1986) brachte die Wende in der Kernenergie-Diskussion.

* * *

"An Gottes Segen ist alles gelegen,"
sagte früher der Volksmund. Das wusste schon Israels König Salomo. Er betete:

"Wenn der HERR nicht das Haus baut,
so arbeiten umsonst, die daran bauen.
Wenn der HERR nicht die Stadt behütet,
so wacht der Wächter vergeblich."
Psalm 127, 1-2

Gott möchte, dass wir uns im großen wie im kleinen zuerst an ihn wenden - z.B. mit dem Gebet, das Jesus seinen Jüngern gelehrt hat:

"Unser Vater im Himmel ..."
Matthäus Kap. 6, ab Vers 9

Uwe Schütz

mehr zum Thema Kernenergie :
Der GAU von Tschernobyl
Der erste Kernreaktor

 

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum