zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Matthäus 5, 45b

gesendet am 9. September 2018 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 704 KB

 

Mögen die Regentropfen sanft auf dein Haupt fallen“,

wünscht ein irischer Segen. Und was waren wir froh, nach der langen Hitzewelle wieder Regen spüren zu können.

Den Bauern aber hat der Spruch nicht mehr geholfen, denn der Regen kam zu spät und zu sanft. - Manchmal regnet es ja auch Katastrophen in unser Leben, wie bei unserem Unternehmer. Gerade will er sein Leben umkrempeln und in den Dienst Gottes stellen, da hauts ihn vom Motorrad in den Rollstuhl. Das war nicht sanft aufs Haupt für die Guten. Das war, wie es im Matthäusevangelium heißt:

Denn er lässt seine Sonne über Bösen und Guten aufgehen
und lässt es regnen für Gerechte und Ungerechte
.“
Matthäus 5, 45b

Kein Schutz für Christen, die sind nichts Besonderes, Unantastbares, sie haben keinen Anspruch auf die Opferrolle. Schon gar nicht als Unternehmer, sagt er und wird selbst einer. Jemand, der aus dem Rollstuhl heraus anderen Mut gibt, etwas aus ihrem Leben zu machen. „Der Körper definiert nicht, wer du bist“, sagt er und ermutigt Menschen dazu, sich nicht abstempeln zu lassen, was sie machen können und was nicht. Vorbild sein geht auf jeden Fall immer, meint er.- Ist doch interessant, welches Fass der Regentropfen vom Anfang hier zum Überlaufen gebracht hat.

Heiko Müller

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com