zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Psalm 142

gesendet am 29. Januar 2017 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 709 KB

 


Diese Woche ist voll mit Bildern in den Nachrichten, die ich gar nicht sehen will: Kinder in Syrien spielen vor den Trümmern ihrer zerbombten Häuser. Ihr unmittelbarer Zukunftsgedanke ist genug zu haben für die nächste Mahlzeit. - Ob das alles je einmal wieder in Frieden aufgebaut werden kann und diese Kinder Ausbildung und ein normales Leben bekommen?

In den USA tritt zur gleichen Zeit der neue Präsident reihenweise die Errungenschaften seines Vorgängers mit Füßen und macht Verträge rückgängig oder hindert deren Zustandekommen. Der Respekt vor allen, die nicht seiner Meinung sind, geht gegen null. Alle, die nicht seine Landsleute sind, werden seinen Gegenwind zu spüren bekommen, hört man aus seinen Ansagen heraus. Ob umgekehrt auch alle Landsleute sich seiner Unterstützung sicher sein können, darauf möchte ich lieber nicht wetten und fürchte schon wieder die nächste politische Zerstörung mit Weltwirkung.

Protestwahlen können auch bei uns dieses Jahr genauso leicht nach hinten losgehen und statt Integration und friedlichem Zusammenleben Verachtung und Ausgrenzung erzeugen.
In diesen Tagen entdecke ich im Psalm 142 im Alten Testament ein Hoffnung machendes Wort. Da spürt jemand die Zusage Gottes für unsere Zukunft:

„Auch wenn ich allen Mut verliere, wachst du doch schützend über meinem Weg.
Du allein bist meine Zuflucht, du bist alles, was ich zum Leben brauche!“

Psalm 142,4a+6b

Heiko Müller

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com