zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

1. Korinter 9, 22

gesendet am 29. Oktober 2017 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 709 KB

 

Ach, wir Menschen mit unserer Prägung. Über Generationen hinweg halten wir an Meinungen und Aussagen fest. Die waren halt schon immer so in unserer Familie. Wer die gleichen Ansichten teilt, gehört dazu, die anderen sind erst einmal suspekt. Bei den Fundis gehts ums Prinzip, die Realos probieren, die Prägungen am Heute angeglichen weiterzuleben. Ein Verrat für die Fundis - und die gibt es auch unter Christen. Wenn sie dann noch Naturwissenschaftler sind, schaffen manche es nicht, naturalistisches Denken und ihren Glauben zusammenzubringen. - Diskussionen um Richtig und Falsch.

Luther meinte einmal:

„Lasset die Geister aufeinander prallen,
aber die Fäuste haltet stille!“

Martin Luther

Ich kanns mir ja mal anhören, was die anderen denken. Wenn ich gleich draufhaue und den anderen Geist ersticke, dann kann der nicht mehr wirken. Weder bei mir noch beim anderen. Paulus hat damals seine Gemeinde in Korinth ermahnt, nicht einfach mit Andersdenkenden kurzen Prozess zu machen. Die Neue Genfer Übersetzung bringt das so:

„Und wenn ich mit Menschen zu tun habe, deren Gewissen empfindlich ist,
verzichte ich auf meine Freiheit, weil ich auch diese Menschen gewinnen möchte.
In jedem einzelnen Fall nehme ich jede nur erdenkliche Rücksicht auf die,
mit denen ich es gerade zu tun habe, um jedes Mal wenigstens einige zu retten.“

1. Korinther 9, 22

Na dann noch eine fruchtbare Auseinandersetzung!

Heiko Müller

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com