zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Psalm 107

gesendet am 3. Juli 2016 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 706 KB

 

Große Fußballgefühle, Europa rein-/raus, und da ruft einer:

„Halleluja!“
Psalm 107, Vers 1

Der Psalm 107 ist eröffnet. Ein Loblied für Gott, den Retter. Ein Psalm zum Feiern gedacht für die Juden bei der Rückkehr aus ihrem Exil in Babylon:

„Dankt dem Herrn, denn er ist gütig,
und seine Gnade bleibt für alle Zeiten bestehen!“

Psalm 107, Vers 16

Der Zuspruch gilt den verirrten Gemütern, den Einsamen, die wieder nach Hause gefunden haben. Er ruft die Aufmüpfigen zur Dankbarkeit auf, auch wenn sie deshalb eingesperrt und in Not ausharren mussten:

„Denn er zerbrach bronzene Türen und eiserne Riegel schlug er entzwei.“
Psalm 107, Vers 27

Selbstsichere Handelsreisende in stürmischer See werden beschrieben:

„Sie taumelten wie Betrunkene, mit all ihrer Weisheit war es vorbei.
Da schrien sie zum Herrn in ihrer Not,
und er holte sie aus all ihren Ängsten heraus.“

Psalm 107, Vers 28

Menschen kommen in Lebenskrisen, das weiß der Psalmdichter. Manchmal haben sie einfach Pech gehabt, manchmal sieht er die Krisen aber auch als Warnung für unsere Überheblichkeit oder auch bloße Ignoranz. Wer daraus gerettet wird, kann gar nicht anders, als Gott zu loben, von dem die Rettung kommt, meint der Psalter. Auch der letzte Vers ist ein Wort auf den Weg und gilt damals wie heute:

„Wer weise ist, der achte mit Sorgfalt darauf und lerne zu verstehen,
wie vielfältig der Herr seine Gnade erweist!“

Psalm 107, Vers 43

Heiko Müller

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com