zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Psalm 22

gesendet am 6. März 2016 von Dr. Hans Frisch
 

 

Psalm 87 ist für den Flash vorgesehen, doch der Psalm für Karfreitag ist der zweiundzwanzigste. „Sieben letzte Worte Jesu am Kreuz“ sind bekannt, das wichtigste: „Es ist vollbracht!" Das ergreifendste: „Mein Gott mein Gott warum hast du mich verlassen!" Haydn hat es vertont.

Unmöglich kann einer sich in Jesus dort am Kreuz hineinversetzen - und alle Deutungsversuche seiner Worte sind hilflos. „Gottverlassenheit" dieser Begriff drängt sich auf - doch Jesus hat sich Gott anvertraut in den Tod.

„Verzweiflung" - dagegen sprechen die andern Worte wie sie ein Verzweifelter nicht sprechen würde.
„Ein Schrei nach Gottes Zuwendung" - dann hätte er danach nicht sagen können: „In deine Hände befehle ich meinen Geist".

Wer einen Gottesdienst in der Synagoge mitmacht, der erlebt, wie der Vorbeter den Beginn eines Psalms laut liest, und dann alle in stillem Gebet den Psalm selbst lesen. Jesus kannte die Psalmen - und dieser Psalm ist das Gebet eines Gekreuzigten - mit erschreckender Deutlichkeit.
Alle, die mich sehen, verspotten mich, sperren das Maul auf und schütteln den Kopf: »Er klage es dem HERRN, der helfe ihm heraus und rette ihn, hat er Gefallen an ihm.«

Ich bin ausgeschüttet wie Wasser, alle meine Knochen haben sich voneinander gelöst; mein Herz ist in meinem Leibe wie zerschmolzenes Wachs. Meine Kräfte sind vertrocknet wie eine Scherbe, meine Zunge klebt mir am Gaumen, und du legst mich in des Todes Staub. Sie haben meine Hände und Füße durchgraben. Ich kann alle meine Knochen zählen. Sie teilen meine Kleider unter sich und werfen das Los um mein Gewand.

Und dann: Hilf mir aus dem Rachen des Löwen und vor den Hörnern wilder Stiere - du hast mich erhört!
Der Psalm wird zum Lobgesang und zur prophetischen Verheißung:

Es werden gedenken und sich zum HERRN bekehren aller Welt Enden
und vor ihm anbeten alle Geschlechter der Heiden.

Psalm 22, Vers 28

Das ist der 22. Psalm - ihm folgt der bekannteste aller Psalmen, der dreiundzwanzigste.: Der Herr ist mein Hirte. Doch Jesus ruft ein anderes Psalmwort: „In deine Hände befehle ich meinen Geist".
Das alles geschah an diesem Freitag dort am Kreuz - aus Liebe zu mir und zu dir.

Dr. Hans Frisch

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com