zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Psalm 60

gesendet am 25. Oktober 2015 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 706 KB

 

Die Psalmen, alte Geschichten im Alten Testament der Bibel. Viele gehen um König David und verzeichnen ihn auch als Autor. Er klagt seinen Gott oft an. Mal in eigener Bedrängnis, mal als Krieger im Feldzug gegen die Feinde seines Volkes. Er stellt viele Forderungen auf, was mit seinen Feinden passieren solle, die sind nicht immer nett, ja, sogar ziemlich brutal, die kann ich als im Frieden aufgewachsener Mensch weder verstehen, noch würde ich sie unterschreiben.

In arger Bedrängnis, wer weiß, was ich dann dächte. Im Krieg, auf der Flucht vor denen, die mir an den Kragen wollen. Was würde ich denen wünschen? David ist da durchaus egoistisch:

"Damit alle gerettet werden, die du liebst,
hilf uns mit deinem starken Arm und erhöre mein Gebet!"

Psalm 60, 7

Im Psalm 60, aus dem dieser Text ist, denkt er dabei an sein eigenes Volk. Warum das genau mit seinen Nachbarvölkern im Krieg liegt, bekommt man nicht heraus. Und vielleicht will dieser Lehrpsalm auch gar nicht darauf hinaus. Wie viele andere Psalmen auch, ermutigt er uns: Du darfst Gott erzählen, wie es dir geht, und ihm auch sagen, was dir nicht passt. Du kannst darum bitten, dass er dir hilft. Und du darfst zuversichtlich sein, dass er helfen wird. Da die Psalmen Lieder sind, lässt sich das emotional besonders unterstreichen. Und bei David klingt auch immer einer Portion Lob mit. Das ist gelebte Beziehung mit Gott! - Die darf heute auch noch einfach so aus meinem Bauch heraus kommen.

Heiko Müller

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com