zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Psalm 39, 5

gesendet am 7. Juni 2015 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 706 KB

 

"Wann ich nomma auf die Welt komme, verkaaf ich Bohrmaschine." Heinz Becker (alias Gerd Dudenhöffer) formuliert sein Erstaunen über den hohen Preis des schon lange ersehnten Elektrogerätes auf seine Art zu einer Lebensweisheit um.

Wie viele Wünsche haben wir? Wenn ich mal groß bin, sagen wir als Kinder, dann werd ich ... Wenn ich mal in Rente bin, sagen wir Erwachsenen, dann reise ich ... dann leiste ich mir ... Die Kinder machen es da noch am besten. Wenn die Feuerwehrmann werden wollen, dann setzen sie schon spielerisch den Sandkasten unter Wasser.

Wenn ich erst im Rentenalter vorhabe, etwas Neues anzubrechen, was ich noch nie ausprobiert habe oder wofür mir immer das nötige Kleingeld gefehlt hat, dann ist das nicht ganz risikolos. Was, wenn ich morgen tot umfalle? Was, wenn ich im Alter krank bin, gar nicht mehr auf Reisen gehen kann, mein Geld für Gesundheit investieren muss, anstatt mir endlich die Harley zu gönnen?

„Lass mich begreifen, Herr,
dass mein Leben begrenzt ist und meine Erdentage kurz bemessen sind!
Lass mich erkennen, wie vergänglich ich bin!“

Psalm 39, 5

Das rät uns vor langer Zeit schon König David im 39. Psalm in der Bibel, Altes Testament. Und er hat recht. Ich denke an den Bericht der Pilgerreise, an die Frau aus Kapstadt: "Ingo, sage nicht: ‚Ich würde mal ...' - tu es!" - Fangen wir heute damit an, erst uns und dann die Welt zu verändern. - Mit Gottes Hilfe!

Heiko Müller

mehr bei uns:

Bibelflashs :
Psalmen
Worte Jesu
Bücher der Bibel
Personen der Bibel
Orte der Bibel
Zentrale Themen :
Glaubensbekenntnis
Jahreslosungen
Kirchenjahr
Sprichworte der Bibel
Römer-Brief

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com