zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Matthäus 13, 5

gesendet am 11. August 2013 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 706 KB

 

Nichts hält mehr. Egal, was du kaufst, irgendein Plastikhaken dran, der abbricht, schon schnappt der Laptopdeckel nicht mehr zu. Ein zu schwaches Bauteil, das zu heiß wird und austrocknet, schon hat der Sat-Receiver keinen Empfang mehr. Natürlich alles erst nach 2 Jahren, wenn niemand mehr dafür einsteht. Manchmal habe ich gar keine Lust mehr, noch etwas Neues zu kaufen.
Wie mit den Dingen, so mit den Menschen. Du mailst, rufst Leute an, willst etwas Gemeinsames unternehmen - selbst Feiern klappt nicht mehr. Die hat keine Zeit, der kommt dann plötzlich doch nicht, SMS 10 Minuten vorher. Und immer dieselben. Anfangs waren sie doch so begeistert.
Wenn ich nach mir gehe, würde ich einige nie mehr einladen. Bringt ja doch nichts.
Gott ist zum Glück anders, Er verteilt sein Himmelreich nicht nur da, wo es offensichtlich fette Ernte einbringt. Sein Sohn Jesus erzählt einmal die Geschichte von einem Bauern beim Säen. Und damals war sowohl das Saatgut knapp als auch guter Boden. Und trotzdem wirft der Bauer mit vollen Händen seine Saat nicht nur auf den fruchtbaren Acker.
"Einiges fiel auf felsigen Boden, der nur von einer dünnen Erdschicht bedeckt war. Weil die Saat dort so wenig Erde hatte, ging sie rasch auf."
Und genauso rasch verdorrte sie auch wieder. Und trotzdem bietet Gott seine Nähe überall und für jeden an. Da, wo sie und er stehen. Das wird ja doch nichts? Abwarten. Ich kann da noch viel lernen.

Heiko Müller

mehr bei uns:
Bibelflash-Übersicht - Seine Worte

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com