zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Johannes 4, 14

gesendet am 24. November 2013 von Heiko Müller
 

Diesen Radiobeitrag
anhören

Diesen Radiobeitrag anhören
1:30s, mp3, 706 KB

Na, schon Ideen für Weihnachten? Aber was brauchen wir denn noch wirklich? Da sind die Werbeindustrie und ich ganz verschiedener Meinung. Ein neues Smartphone? - Hmm. - Einen neuen Fernseher? - Die Röhre tut doch noch. So wenig, wie ich schaue. - Aber die ganzen neuen Funktionen, die der alte nicht kann. - Eben. Übermorgen kann der neue die inzwischen allerneusten auch schon wieder nicht. - Neu kaufen, weg mit dem Vorgänger!

Wie sieht das mit meinem Leben aus? Auch ewig Durst auf etwas Neues? Ständig auf der Suche?

Eine Ausländerin vor 2.000 Jahren hat auch Durst. Unsicher geht sie jeden Mittag in der brütenden Sonne Wasser am Brunnen holen. Nur jetzt drängt sie niemand weg oder beschimpft sie. Aber heute sitzt jemand am Brunnenrand. Und der fragt sie auch noch nach Wasser. Das darf er doch nach den Regeln seines Volkes aus dem Gefäß der Frau dann gar nicht trinken. Das weiß er doch! Sie sagts ihm sicherheitshalber noch einmal. Natürlich weiß er das. Er bietet ihr sein Wasser an. Was? Er habe ja nicht einmal ein Gefäß zum Schöpfen, meint die Frau. Sie kapiert nicht, dass ihr Jesus, der Mann am Brunnen, einen neuen Lebenssinn geben möchte, der in ihr wirkt und dann auch aus ihr heraussprudelt. Er formuliert das so:

"Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde,
wird niemals mehr durstig sein.
Das Wasser, das ich ihm gebe, wird ihm zu einer Quelle werden,
die unaufhörlich fließt, bis ins ewige Leben."

Johannes 4, 14

Und das funktioniert bei uns heute auch noch und hat sogar ganz viel mit Weihnachten zu tun.

Heiko Müller

mehr bei uns:
Bibelflash-Übersicht - Seine Worte

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com