zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Matthäus 25, 12

gesendet am 17. Mai 2012 von Dr. Hans Frisch
 

Kluge und törichte Jungfrauen

Wenn ein Paar in der Sebalduskirche (in Nürnberg) heiratet, dann wird die Brautpforte geöffnet - und der Weg in die Ehe geht zwischen den klugen und den törichten Jungfrauen hindurch, die stehen als Steinfiguren rechts und links am Ausgang. Aus deren Geschichte stammt der heutige Flash.

Alle zehn waren eingeladen zum Hochzeitsfest, alle zehn hatten ihre Lampen dabei die zwingend zum Fest gehörten, doch fünf hatten kein Öl mitgenommen. Alle zehn schliefen ein, als die Wartezeit auf den Bräutigam lang wurde und als er plötzlich da war, merkten die Törichten ihren Fehler. Die Klugen konnten nicht von ihrem Öl abgeben, sonst hätte es ihnen auch nicht gereicht, so liefen sie zum Kaufmann und kauften welches. Doch zu spät. Die Tür zum Festsaal war verschlossen. Da half kein Klopfen und kein Bitten:

„Wahrlich ich sage euch: ich kenne euch nicht!“
sagt der Bräutigam.

Matthäus 25, 12

Jesus redet vom Himmelreich, die Jünger hatten ihn gefragt nach dem Ende der Welt und woran sie erkennen könnten, wenn es kommt.

„So plötzlich, wie dieser Bräutigam“ ist die Antwort, und - man kann es vergessen, tatsächlich und endgültig, auch wenn man eingeladen ist. Man ist getauft und konfirmiert, die Bibel steht zuhause im Schrank, zu Weihnachten geht man in die Kirche, vielleicht sogar zu Ostern, doch es fehlt das Wichtigste, die lebendige Flamme des Glaubens. Da hilft auch keine letzte Ölung und kein kirchliches Begräbnis, wenn das Ende gekommen ist.

So ernst sieht Jesus die Einladung zum Fest.

Dr. Hans Frisch

mehr bei uns:
Bibelflash-Übersicht - Seine Worte

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com