zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Lukas 18, 15

gesendet am 26.12.2012 von Dr. Hans Frisch
 

Werte – ein Gedicht von Eva Strittmatter

Die guten Dinge des Lebens sind alle kostenlos,
die Luft, das Wasser, die Liebe.
Wie machen wir das bloß,
das Leben für teuer zu halten,
wenn die Hauptsachen kostenlos sind.

Das kommt vom zu frühen Erkalten.
Wir genossen nur damals, als Kind,
die Luft nach ihrem Werte
und Wasser als Lebensgewinn,
und Liebe, die unbegehrte,
nahmen wir herzleicht hin.

Nur selten noch atmen wir richtig
und atmen Zeit mit ein,
wir leben eilig und wichtig
und trinken statt Wasser - Wein,

und aus der Liebe machen
wir eine Pflicht und Last.
Und das Leben kommt dem zu teuer,
der es zu billig auffasst.


Was das mit einem Bibel-Flash zu tun hat?


„Wahrlich ich sage euch: wer nicht das Reich Gottes annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen“ Lukas 18,15

sagt Jesus zu den Jüngern, die Kinder von ihm fernhalten wollen.

Wie viele kostbare Arten von Luft habe ich doch eingeatmet in der Kindheit, an den Wassergeschmack verschiedener Quellen erinnere ich mich heute noch, daraus trinken war wirklich „Lebensgewinn“. Und wie selbstverständlich war die Liebe der Mutter - einfach geschenkt.

So will das Reich Gottes für uns sein - und anders kommen wir nicht hinein.
Da ist kein Platz für Wettkampf, kein Geschäft und kein Lohn, keine teure erste und keine billige dritte Klasse, nur Geschenk, das herzleicht anzunehmen ist.

Alles Dunkle und Schwere hat Jesus auf sich genommen – denn er ist nicht „das Kind in der Krippe“ geblieben, er ist der leidende Gottesknecht geworden, der am Kreuz gestorben ist, damit wir in Frieden leben sollen.

Dr. Hans Frisch

mehr bei uns:
Bibelflash-Übersicht - Seine Worte

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com