zur AREF-Startseite
Bibelflash
Lystra
gesendet am 29.11.2005 von Elke Heidrich
 

Als die Apostel Paulus und Barnabas vor einer Steinigung aus Ikonion flüchteten, kamen sie nach Lystra. Lystra war eine kleine Stadt in der Landschaft Lykaonien. Das liegt mitten in der heutigen Türkei.

Nachdem Paulus den Leuten erzählt hat, was sie mit Gott erlebt haben, fällt ihm ein Mann auf, der schon sein ganzes Leben lang gelähmt ist. Paulus sieht seinen Glauben und fordert ihn auf aufzustehen. Da geschieht das Unglaubliche: Der Mann steht tatsächlich auf!!!

Die Leute von Lystra meinen, die Götter wären auf die Erde gekommen und bringen den Aposteln Opfer. Paulus und Barnabas wehren sich dagegen und versuchen ihnen klarzumachen, dass sie auch nur Menschen sind - aber von Gott gesandt.

Paulus fordert sie auf sich von den falschen Götter zum lebendigen Gott zu bekehren, der Himmel und Erde gemacht hat.

Doch das von den Juden aus den Nachbarstädten aufgehetzte Volk steinigt Paulus und schleift ihn aus der Stadt. Die Leute denken Paulus wäre gestorben, aber wieder geschieht ein Wunder: Paulus steht wieder auf und reist am nächsten Morgen mit Barnabas weiter.

War also alles vergebens? Hat Paulus umsonst gelitten?
Als Paulus wieder nach Lystra kommt, ist dort aus Juden und Griechen eine lebendige Gemeinde entstanden.

Das macht mir Mut, nicht gleich aufzugeben, wenn es eng wird!
Gut, dass Lukas die Geschichte festgehalten hat - sie steht in der Apostelgeschichte im Kapitel 14, ab Vers 8.

Elke Heidrich

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com