zur AREF-Startseite

AREF-Medien-News

Nürnberger Lokalradios ab November auch digital

Medienrat hat die UKW-Ausstrahlung für Nürnberger Lokalsender verlängert

28.07.2012 : Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 19. Juli 2012 die UKW-Verbreitung der lokalen Hörfunksender im Großraum Nürnberg um vier Jahre verlängert und gleichzeitig die Ausstrahlung der Programme im Digitalradio-Standard DAB+ im lokalen DAB-Versorgungsgebiet Nürnberg genehmigt.

Damit ist auch die Verbreitung des Radioprogramms Radio AREF der "Arbeitsgemeinschaft Rundfunk Evangelischer Freikirchen im Großraum Nürnberg" (AREF) für weitere vier Jahre gesichert. Die AREF ist seit 1987 on Air und feiert im November 25-jähriges Sendejubiläum.

Ebenfalls genehmigt wurde für den Verlängerungszeitraum die Zusammenarbeit der in der Funkhaus Nürnberg Studiobetriebsgesellschaft mbH. für die UKW-Frequenzen 92,9 MHz, 94,5 MHZ, 97,1 MHz und 98,6 MHz zusammengeschlossenen Anbieter, Kapitalanteile in ( ):

  • Radio Gong Programmanbieter GmbH & Co. KG (30,00 %)
  • Radio F Programm- und Werbeges. mbH (30,00 %)
  • Neue Welle Franken Antenne Nürnberg Hörfunkprogrammges. mbH (30,00 %)
  • Radio N1 Anbietergesellschaft mbH (9,40 %)
  • Radio 5 Programm- und Werbegesellschaft mbH (0,60 %)

AREF ist ab November auch digital über DAB+ Block 10C zu empfangen

Mit der Verlängerung der UKW-Lizenzen für die Nürnberger Lokalradios hat der Medienrat auch die gleichzeitigen Ausstrahlung in DAB (Digital Audio Broadcasting) genehmigt. Die digitale Verbreitung (Band III, Block 10 C) soll nach Aussagen der BLM spätestens am 31.10.2012 beginnen. Damit wäre Radio AREF zu seinem 25-jährigen Sendejubiläum im November auch digital zu empfangen.

Die Empfangbarkeit ist im Augenblick in Randgebieten unseres UKW-Sendegebiet noch nicht sehr gut, da nicht vom Fernmeldeturm in Nürnberg-Schweinauer, sondern vom 100m hohen Sendemast auf dem Gelände des Bayerischen Rundfunks in der Wallensteinstrasse gesendet wird. Im 2ten Halbjahr 2013 soll eine Verlegung des Standortes zum Turm geschehen, was aber nicht bestätigt ist. Erst dann ist eine Vollversorgung möglich.

25 Jahre AREF

25 Jahre AREFDie AREF hat am Sonntag, 8. November 1987, auf der UKW-Frequenz 92,9 MHz einen einstündigen Sendebetrieb aufgenommen. Als nach weniger als zwei Jahren ein Anbieter Konkurs anmeldete und den Sendebetrieb einstellte, bewarb sich die AREF um eine zweite Sendestunde. 1990 wechselte die AREF auf die heutige UKW-Frequenz 92,9 und sendet seitdem an Sonn- und Feiertagen von 10 - 12 Uhr. Der Gospel-Cocktail stellt ab 10 Uhr Musik von Christen vor und ab 11 Uhr gibt es die Sendung "Lichtblicke", einem Magazinsendung mit Reportagen, Interviews, Studio-Gespräche, Kommentaren, was Christen glauben und tun mehr über 25 Jahre AREF

Quelle: BLM-Pressemitteilung 53-2012 vom 19.07.2012

Autor dieser Webseite: Uwe Schütz

 

mehr bei uns:

25 Jahre AREF
DAB+ löst beim ERF die Mittelwelle ab

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com