zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 48 / 2017

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Zweistaatenlösung

Der UN-Teilungsplan von 1947 für das britische Mandatsgebiet Palästina westlich des Jordans
Der UN-Teilungsplan von 1947 für das britische Mandatsgebiet Palästina westlich des Jordans - Jüdischer Staat in blau, arabischer Staat in grün
Quelle: wikipedia.de, gemeinfrei

Vor 70 Jahren: UN-Teilungsplan für Palästina

29.11.1947: Die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet die Resolution 181, um die Konflikte zwischen arabischen und jüdischen Bevölkerungsteilen im britischen Mandatsgebiet Palästina zu lösen. Der Plan sieht vor, das Land zwischen Jordan und Mittelmeer in einen arabischen und einen jüdischen Staat aufzuteilen und Jerusalem unter internationale Verwaltung zu stellen.

* * *

Die "Zweistaatenlösung", die heute allgemein als Lösung des Konflikts angesehen wird, ist also nichts Neues. Und die damals junge UNO folgte einem Konferenzbeschluss von 1920, dem weltweit verstreuten und verfolgten jüdischen Volk dort wieder eine "nationale Heimstätte" zu schaffen.

Dass die Teilung des kleinen Landes vor allem auf Seiten der Arabischen Liga auf heftigen Widerstand stieß, kann man verstehen. Doch nachdem die britische Regierung das größere Ostjordanland (77% von Palästina) bereits 1922 einem arabischen Emir überlassen hatte, gab es 1947 nicht mehr viel zu verteilen. Und alle Versuche der arabischen Nachbarn, den Israelis das Land nach der Staatsgründung (1948) militärisch wieder abzujagen, führten noch zu Geländeverlusten.

Die einvernehmliche Gründung eines palästinensischen Staates scheitert meines Erachtens nicht an israelischer "Siedlungspolitik" oder an der "Flüchtlingsfrage", sondern daran, dass die islamische Welt Israel nicht als jüdischen Staat akzeptieren will. Und das ist auch verständlich, denn im Judentum wurde wie im Islam nie zwischen Nation und Religion unterschieden: Da bestimmt das Gottesbild das Menschenbild und das Menschenbild den Staat.

Uwe Schütz

 

mehr bei uns über:

Geschichte des Nahostkonflikts
Das britische Mandatsgebiet "Palästina"
Gründung des Staates Israel
Gründung der Arabischen Liga
ründung des Zionismus durch Theodor Herzl
1897 : Gründung des politischen Zionismus durch Theodor Herzl
mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns zum Konflikt:  
1947 : Entdeckung der Schriftrollen bei Qumran
1947 : Exodus startet mit 4.500 Flüchtlingen ins britische Mandatsgebiet Palästina
1947 : Gründung der CIA
1947 : Tod des Schriftstellers Wolfgang Borchert
1947 : UN-Teilungsplan
1948 : Gründung des Staates Israel
1948 : Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
1897 : Gründung des politischen Zionismus
1945 : Gründung der arabischen Liga
1947 : Exodus startet mit 4.500 Flüchtlingen ins britische Mandatsgebiet Palästina
1947 : UN-Teilungsplan
1948 : Gründung des Staates Israel
1967 : Sechs-Tage-Krieg
1972 : Attentat auf israelische Olympia-Mannschaft
1973 : Jom-Kippur-Krieg
1987 : Gründung der Hamas
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:43 s, mp3, 64 kbit/s, 846 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum