zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 41 / 2017

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Johannes B. Kerner "wirft" Eva Herman aus seiner Talk-Sendung am 09.10.2007 

Sündenfall Eva oder Kulturkampf?

Vor 10 Jahren: Johannes B. Kerner "wirft" Eva Herman aus seiner ZDF-Sendung

09.10.2007: Um 22.45 Uhr startet im ZDF die Talkshow "Johannes B. Kerner" über "die Rollenverteilung von Mann und Frau" und über "Äußerungen in der Öffentlichkeit". Schon bei der Vorstellung seines Gastes Eva Herman wird klar, dass es keine übliche Plauderstunde wird: In einem Videoeinspieler und in der Anmoderation wirft Kerner ihr vor, sie habe sich "verharmlosend über die Familienpolitik im 3. Reich geäußert".

Eva Herman äußert ihr Bedauern für die Menschen, die durch die Presse falsch informiert wurden und stellt klar, dass sie in der Pressekonferenz zu ihrem neuen Buch von den Werten der Menschen sprach, die vom Nationalsozialismus missbraucht wurden.

Talkshow "Johannes-B-Kerner" am 09.10.2007: Nach 53 Minuten verabschiedet Kerner die ehemalige Tagesschau-Sprecherin Eva Herman vorzeitig aus seiner Sendung.
Talkshow "Johannes-B-Kerner" am 09.10.2007. Die Gäste: Eva Herman, Senta Berger, Margarethe Schreinemakers und Mario Barth (v.l.): Nach 53 Minuten verabschiedet Kerner die ehemalige Tagesschau-Sprecherin Eva Herman vorzeitig aus seiner Sendung.

Nach langen Wortgefechten, was an Äußerungen "nicht geht", kommt es zum Eklat: Als Schauspielerin Senta Berger damit droht, das Studio zu verlassen, verkündet Johannes B. Kerner, er habe sich entschlossen, sich nur mit den drei anderen Gästen weiter zu unterhalten und verabschiedet Eva Herman vorzeitig aus der Sendung.

* * *

Nach dem Rauswurf beim NDR fand die mediale Hetzjagd gegen die ehemalige Tagesschau-Sprecherin damit im ZDF ihren traurigen Höhepunkt. Als die kritischen Zuschauerreaktionen in Online-Foren und Mahnwachen vor ZDF-Gebäuden kein Ende nahmen, räumte der ZDF-Programmdirektor (Dr. Thomas Bellut, heute Intendant des ZDF) ein, man "könne" die "Verabschiedung von Frau Herman" als "Unhöflichkeit" bewerten.

Noch viel problematischer finde ich, dass Kerner bei seinen Fragen nur linksfemistische Zeitungsartikel zitierte. So manche Unterstellung hätte sich der Vater von vier Kindern sparen können, wenn er in das "umstrittene" Buch "Das Prinzip Arche Noah" hineingeschaut hätte.

Das Buch liefert Lösungsansätze, die Familie zu stärken. Und deshalb war es auch völlig unlogisch, der Autorin eine braune Gesinnung zu unterstellen, denn diktatorische Regime haben immer das Ziel, die Familie zu schwächen, um den Einzelnen für sich gefügig zu machen.

Uwe Schütz

 

mehr bei uns zum Thema:

Rauswurf von Eva Herman bei Johannes B. Kerner - Sendung 2007 im Wortlaut
Eva Herman: »Spagat zwischen Karriere und Familie ist Extremsport«
Buch "Vergewaltigung der menschlichen Identität"
mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Familienpolitik:  
2005 : Mohammed-Karikaturen in dänischer Tageszeitung
2007 : Einführung des Elterngeldes
2007 : Erste "WikiLeaks"-Veröffentlichung
2007 : Rauswurf bei Johannes-B-Kerner im ZDF
2008 : Kinostart von Ben X
2011 : Terror-Anschläge in Oslo
60 Jahre Mutter-Schutzgesetz
Pflegeversicherung - Umbau unserer Sozialsysteme
Elterngeld und die "68er"
Schulpflicht und der "staatliche Erziehungsauftrag"
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:53 s, mp3, 64 kbit/s, 900 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum