zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 31 / 2015

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Vincent van Gogh im Kalenderblatt 

Leidenschaft

Vincent Willem van Gogh, 1872 (mit 19), zum tabellarischen Lebenslauf
Vincent Willem van Gogh, 1872 (mit 19)
* 30. März 1853 - † 29.07.1890
Foto: gemeinfrei, wikipedia.de

125 Jahren: Tod des Malers Vincent van Gogh

29.07.1890: In Auvers-sur-Oise in Nordfrankreich stirbt der holländische Maler Vincent van Gogh im Alter von 37 Jahren an einer Schussverletzung. Er hinterlässt über 800 Ölgemälde und über 1.000 Zeichnungen.

Der 1853 als Pfarrerssohn geborene Vincent macht zunächst eine Ausbildung in einer Kunsthandlung und arbeitet danach in London und Paris. Doch er verabscheut als Verkäufer den heuchlerischen Umgang mit Kunden und versucht sich als Hilfslehrer und dann als Hilfspfarrer. Seinen Plan, Theologie zu studieren, verwirft er, weil dort „lauter Pharisäertum gezüchtet“ werde.

Stattdessen besucht er in Brüssel ein Seminar für Laienprediger, wird aber nach dreimonatiger Probezeit als ungeeignet eingestuft. Er findet jedoch probeweise eine Anstellung als Hilfsprediger in einem Steinkohlerevier und kümmert sich um Bergarbeiter und ihre Familien. Er verschenkt Kleidung und vernachlässigt sein Äußeres. Die Konsequenz: Sein Arbeitsvertrag wird nicht verlängert.

1880, mit 27 Jahren, beschließt van Gogh, Maler zu werden. Sein Bruder Theo kommt für seinen Lebensunterhalt auf, denn nur wenige Bilder finden einen Käufer. Die meisten Bilder überlässt van Gogh seinen Unterstützern.

1888 zieht er nach Südfrankreich, um einen Traum verwirklichen: Ein Atelier, wo mehrere Künstler zusammen leben und arbeiten. Doch der Traum wird schnell zum Albtraum: Die Streitigkeiten mit dem Maler Paul Gaugin eskalieren, und van Gogh schneidet sich nach Darstellung Gaugins ein Ohrläppchen ab.

Von diesem psychischen und körperlichen Zusammenbruch erholt sich van Gogh nicht mehr. Nach vergeblichen Klinikaufenthalten und zurück in Nordfrankreich schleppt er sich ein Jahr später mit einer schweren Schussverletzung von einem Weizenfeld zwei Kilometer zurück ins Dorf und erzählt, er selbst habe geschossen. Vincent van Gogh stirbt am Tag darauf im Beisein seines Bruders Theo.

"Weizenfeld unter einem Gewitterhimmel" von Vincent van Gogh, 1890 in Auvers
„Weizenfeld unter einem Gewitterhimmel von Vincent van Gogh, 1890 in Auvers
Üüber seine Landschaftsbilder, die kurz vor seinem Tod entstanden, schrieb van Gogh: „Es sind endlos weite Kornfelder unter trüben Himmeln, und ich habe den Versuch nicht gescheut, Traurigkeit und äußerste Einsamkeit auszudrücken ..

* * *

Vincent van Goghs Briefen kann man entnehmen, dass er sich intensiv mit der Bibel und insbesondere mit Jesus als wahren Menschen und wahren Gott beschäftigt hat. Dramatisch, dass er im christlich-bürgerlichen Milieu mehrfach scheiterte.

Wer Mitarbeiter sucht, der sollte genau hinschauen, welche Typen Jesus damals berief und wer sich um ihn versammelte. Als Pharisäer Jesus dafür kritisierten, entgegnete er schlicht: „Die Gesunden brauchen keinen Arzt, sondern die Kranken.“ (Matthäus 9, 12 nach Übersetzung „Hoffnung für alle“)

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns zum Thema:  
1876 : Alexander G. Bell lässt sich Telefon patentieren
1878 : Bismarck verhindert einen großen Krieg
1887 : Erfindung der Schallplatte

1888 : 1. Fernfahrt mit einem Auto
1890 : Rücktritt von Reichskanzler Otto von Bismarck
1890 : Tod des Malers Vincent van Gogh (37)
1892 : Geburt von Corrie ten Boom
1894 : Neubegründung der Olympischen Spiele

1895 : Entdeckung der Röntgenstrahlen

Tabellarischer Lebenslauf von Vincent van Gogh

Hat sich Vincent van Gogh selbst das Leben genommen?

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
2:24s, mp3, 64 kbit/s, 1.138 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum